Boot

Worterklärung:

Worttrennung:
Boot, Plural 1: Boo·te, Plural 2: landschaftlich, hauptsächlich norddeutsch: Bö·te

Aussprache:
IPA: [boːt], Plural 1: [ˈboːtə], Plural 2: [ˈbøːtə]

Bedeutungen:
kleines Wasserfahrzeug

Herkunft:
im 15. Jahrhundert von mittelniederdeutsch bōt entlehnt, das auf mittelenglisch bōt, altenglisch bāt "Boot, Schiff" zurückgeht

Gegenwörter:
Schiff

Verkleinerungsformen:
Bötchen

Oberbegriffe:
Wasserfahrzeug, Fahrzeug

Unterbegriffe:
Beiboot, Barkasse, Einbaum, Fährboot, Faltboot, Floß, Flugboot, Gig, Gondel, Hausboot, Jacht, Jolle, Kanu, Kanadier, Kajak, Kahn, Kajütboot, Katamaran, Kutter, Leichter, Lotsenboot, Motorboot, Paddelboot, Prahm, Rennboot, Rettungsboot, Ruderboot, Schlauchboot, Schubboot, Schute, Segelboot, Sportboot, Tauchboot, Tragflächenboot, Tragflügelboot

Beispiele:
- Wir können mit dem Boot über den Fluss setzen.
- ein Boot online bestellen im Onlineshop

Redewendungen:
im gleichen Boot sitzen, das Boot ist voll!

Charakteristische Wortkombinationen:
Hafen, Kai

Abgeleitete Begriffe:
ausbooten, Bootsbauer, Bootsdeck, Bootsfahrt, Bootshaken, Bootshaus, Bootsjunge, Bootslänge, Bootsmann, Bootssteg, Bootsverleih

(Quelle: Wiktionary/Boot / CC BY-SA 3.0)